top of page
  • CDU Goch

Vorstand der Gocher Senioren-Union informiert sich bei Goch Hilft e. V.


Der Vorstand der Gocher Senioren-Union informiert sich über die ehrenamtliche Tätigkeit von Goch Hilft e. V. Empfangen wurde die Gruppe von Vorsitzenden des Vereins Sascha Ruelfs. In beeindruckender Weise berichtete Sascha Ruelfs von der Vielfalt der Tätigkeiten des Vereins. Mit Stolz nannte er die Zahl von 21 ehrenamtlichen Helfern, die sich bei der Vielfalt der Arbeit einbringen. Von Hilfe im Café bis hin zur Fahrradreparatur ist an alles gedacht. Auch bei der Unterbringung von Leiharbeitern ist man behilflich. Das sind Menschen, die in vielen Fällen nicht menschenwürdig behandelt werden. Inzwischen gibt es auch Kunden aus dem gesamten Kreis Kleve. Aber auch nach der Flutkatastrophe im Ahrtal wurde Hilfe geleistet, nicht nur mit Kleidung, sondern auch vor Ort. Zurzeit ist die Ukraine ein weiteres Projekt des Vereins. Auch hier gibt es Hilfe mit Mitteln des täglichen Gebrauchs. Hier berichtete Ruelfs über die große Dankbarkeit der Hilfsbedürftigen. Der Verein bekommt keinerlei Zuschüsse und ist damit auf Spenden angewiesen, sowie auf die geringen Einnahmen, die erzielt werden. Der Vorstand der Gocher SU zeigte sich beeindruckt von der ehrenamtlichen Arbeit des Vereins und hofft, dass der Verein die nötige Anerkennung der Gocher Bevölkerung erhält.

Comments


bottom of page