• CDU Goch

Gocher Senioren-Union sorgt sich um Einzelhandel und Gastronomie


Wolfgang Pitz - Vorsitzender der Gocher Senioren-Union

Haben wir in Zukunft in Goch eine Stadt in der wir Wohnen aber nicht mehr Leben? Diese Sorge treibt die Gocher CDU-Senioren Union um. Schon jetzt haben wir Leerstände und das nicht nur in der Voß Str. Es stellt sich nur die Frage wann schließen die nächsten Einzelhandelsgeschäfte und wann die Gaststätten. Vor den Haushaltsberatungen hatte die Gocher SPD-Fraktion den Antrag gestellt, Gutscheine zu verkaufen, unterstützt durch Zuschüsse der Stadt. Diesen Antrag hat die SPD-Fraktion während der Haushaltsberatungen nochmals gestellt. Der Antrag wurde von der Gocher CDU-Fraktion unterstützt. Von solchen Gutscheinaktionen wird nicht nur im Kreis Kleve reger Gebrauch gemacht und das mit guten Erfolgen. Abgelehnt wurde der Antrag vom Bürgermeister und seiner BFG Fraktion, sowie von den Grünen und erstaunlicherweise von der FDP. In anderen Städten fordert die FDP gerade solche Möglichkeiten. Wir fordern den Bürgermeister, das BFG auf, nochmals auf diesen Antrag der SPD einzugehen. Wenn sich dann die Grünen und die FDP weiter verweigern, sind mit der SPD und wir sind überzeugt, dass die CDU-Fraktion diesen Antrag weiter mitträgt, die nötigen Mehrheiten vorhanden.