top of page
  • CDU Goch

Gocher Senioren-Union besucht Haus Mea Optima


Ein weiterer Besuch des Vorstandes und Mitgliedern der Gocher Senioren-Union in die Gocher Altenheime führte die Gruppe in das Mea Optima (Mein Optimum) im neuen Stadtteil Neuseeland. Begrüßt wurde die Gruppe von Stephan Kleeberg Leitung Soziale Betreuung, der auch die Führung übernahm. Das Haus hat drei Etagen, die dritte Etage hat 15 Servicewohnungen. Hier können auch zusätzliche Segmente wie z. B. Mittagessen und Pflege hinzugebucht werden. Die Wohnungen haben die Größe 41.33, 44,25 und 58,03 Quadratmeter.   Für diese Etage steht ein eigener Aufzug zur Verfügung.  Die zweite Etage ist ca. bis Ende Mai mit 40 Bewohnern des abgebrannten Seniorenheimes Haus Simon aus Bedburg-Hau belegt. Danach soll das Haus mit eigenen Bewohnern belegt werden. Die erste Etage ist schon mit 40 eigenen Bewohnern belegt. Das Haus bietet mehrere Möglichkeiten in allen Etagen sich außerhalb der Zimmer in schönen Sitzecken aufzuhalten. Es gibt auch eigene Gottesdienste, die auch genutzt werden. Zimmer und auch die anderen Möglichkeiten entsprechen den heutigen Anforderungen. Das Haus besitzt eine eigene Küche, sodass die Versorgung komplett vor Ort geschieht. Nach der Führung gab es ein ausführliches Gespräch, wobei alle Fragen fachlich fundiert beantwortet wurden. Zum Abschluss bedankte sich Wolfgang Pitz für eine angenehme Atmosphäre während der Führung und des Gespräches.    

Comments


bottom of page