• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Der Vorstand der Gocher Senioren-Union

Der Vorstand der Gocher Senioren-Union (von links):

Wilhelm van de Pasch (Beisitzer) Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Rüdiger Bone (Beisitzer) Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Wolfgang Pitz (Vorsitzender) Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Heinz van Baal (Kooptiert) Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Margret Schleife (Beisitzerin) Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Willi Arians (stellv. Vorsitzender) Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Henny Knops (Beisitzerin) Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Jack Krämer (Schriftführer) Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,

Auf dem Foto fehlen, Monika Bremer (Kooptiert) Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Helmut Turno (Beisitzer) Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gocher CDU-Senioren Union sagt Veranstaltung ab

Die Gocher CDU-Senioren Union sagt eine für den 25.03.2020 geplante Veranstaltung mit Frau Alexia Maier von der Caritas Kleve mit dem Thema

„Bin ich nur vergesslich, oder habe ich Demenz“

aus gegebenem Anlass ab.

Auch die weiteren geplanten Veranstaltungen stehen derzeit unter Vorbehalt.

Der Vorstand der Gocher SU hat sich aus Fürsorgepflicht schweren Herzens für diesen Schritt entschieden.

Erste Hilfe mit der Seniorenunion Goch

Die Senioren-Union Goch und die DLRG Ortsgruppe Goch e.V. haben eine Erste Hilfe Fortbildung angeboten. Für weitere Informationen auf den Link klicken

Zum Artikel auf der Seite der DLRG Ortsgruppe Goch e.V.

Senioren-Union Goch im Betreuungs & Pflegezentrum am Heiligenweg

heiligenweg

Der Vorstand der Gocher Senioren-Union informierte sich im Betreuungs- und Pflegezentrum am Heiligenweg über die Um- und Neubauaktivitäten. Es war nicht der erste Besuch der Senioren-Union im Heiligenweg. Es gibt einen ständigen Erfahrungssaustauch mit der Geschäftsführung Familie Günzel. Zu Beginn des Besuches stellte Herr Günzel das Konzept für den Anbau am Heiligenweg / Georgiusstr. vor. Bisher hatte das das Haus 81 Plätze in Doppel und Einzelzimmer zu Verfügung. Nach dem An- und Umbau haben dann noch 59 Personen Platz, da die überwiegende Anzahl der Zimmer Einzelzimmer ist. Von der Planungsphase bis heute sind über 5 Jahre vergangen. Sicherlich eine viel zu lange Zeit, Herr Günzel hofft auf eine zügige Bauzeit beim Neubau hinter der Mauer, denn auch für dieses Projekt sind bereits viele Jahre für Planung und Behördenabstimmungen ins Land gegangen. Hier möchte man, dass der Baubeginn Juli/ August 2020 sein wird und die Fertigstellung, wie geplant, im August/September 2021 ist. In der neuen Einrichtung können 34 pflegebedürftige Personen wohnen. Durch An und Umbau sowie Neubau Maßnahmen werden insgesamt 12 neu Plätze geschaffen. Neben den hohen Investitionskosten, wird auch die Einstellung neuer Mitarbeiter eine große Herausforderung werden. Zum Abschluss der Gespräche führte Herr Günzel den Vorstand der Senioren-Union durch die neuen Räumlichkeiten. Hier konnte man sich einen Überblick über die großzügige Bauweise der neuen Zimmer verschaffen. Wolfgang Pitz bedankte sich bei Herrn Günzel für eine gute Informationsveranstaltung und versprach im Gespräch zu bleiben.

Senioren-Union zu Besuch im Hospital Goch

Rheinische Post vom 05.02.2020

Großer Andrang im Wilhelm-Anton-Hospital: Mehr als 100 Mitglieder der Gocher CDU Senioren Union besuchten auf Einladung von Regionaldirektorin Gabriele Theissen die Vorträge der beiden Chefärzte Frank P. Müller und Ufuk Gündug... Weiterlesen bei RP Online

Senioren-Union Goch gratuliert ältestem Mitglied

 sulensing

Stolze 103 Jahre wurde das älteste Mitglied der Gocher CDU und Senioren-Union Frau Annemarie Lensing. Seit kurzer Zeit wohnt sie im Haus zur „Lieben Frau“, dort hatte sie auch zum Empfang eingeladen. Viele waren ihrer Einladung gefolgt und waren gerne gekommen. Für die Senioren-Union gratulierte der Vorsitzende Wolfgang Pitz, dieser geistig fitten Dame und wünschte ihr noch gute Jahre in ihrem neuen Umfeld. Langeweile kam nicht auf, es gab viel zu erzählen und man versprach Frau Lensing auch im nächsten Jahr gerne ihre Einladung anzunehmen.

Adventsfeier der Senioren-Union Goch in Hassum

SU Adventfeier 2019

Zum Abschluss des Jahres 2019 waren die Mitglieder der Senioren-Union Goch zur Adventfeier in das Dorfhaus in Hassum eingeladen. Wie in jedem Jahr gehört die Adventfeier der SU zu den Veranstaltungen, die das Dorfhaus bis auf den letzten Platz füllen. Zu Beginn begrüßte Wolfgang Pitz den Kreisvorsitzenden der Senioren Union Heinz van Baal, Jörg Matenaers Mitglied der CDU Ratsfraktion und ständiger Helfer der ehrenamtlichen Aufsuchenden Senioren Beratung der Stadt Goch. Bei Jörg Matenaers bedankte sich Wolfgang Pitz für seinen vorbildlichen Einsatz für die Menschen In Goch. Es gab dafür langanhaltenden Beifall. Für das Programm hatte man sich was Besonderes einfallen lassen. Zu Gast war der CDU-Chor des Stadtverbandes Wesel, die mit 20 Sängerinnen und Sängern antraten. Nach dem ersten Lied gab es das Traditionelle Weckmann Essen. Im Anschluss daran ging es weiter im Programm. Viele schöne Lieder, auch zum Mitsingen, sorgten für eine gute Stimmung. Schöne Weihnachtsgeschichten von Monika Bremer, Elisabeth Bone und Henny Knops vorgetragen sorgten für manchen Lacher, sie regten aber auch zum Nachdenken an. Zum Abschluss bedankte sich Wolfgang Pitz beim CDU-Chor, den drei Damen für ihre schönen Weihnachtsgeschichten und dem Organisationsteam für eine gelungene Veranstaltung. Den Mitgliedern wünschte er eine gute Weihnachtszeit, einen guten Rutsch ins neue Jahr, sowie viel Gesundheit.

Das Jahresprogramm der Senioren-Union Goch für 2020 (pdf-Download)

Gocher Senioren-Union in der Oper in Duisburg

su oper duisburg

Als vorletzte Veranstaltung im Jahre 2019 hatte sich die Gocher SU etwas Besonderes einfallen lassen. Zusätzlich zum Jahresprogramm wurde ein Besuch der Märchenoper Hänsel und Gretel von Humperdinck durchgeführt. Ein Bus mit 60 Personen fährt erwartungsvoll zum Theater nach Duisburg. Die Oper Hänsel und Gretel wurde in den frühen 1890 Jahren von Humperdinck komponiert und erlebte ihre Uraufführung 1883 in Weimar. Einige der Teilnehmer haben diese Oper schon mehrmals gesehen und gehen aus Tradition in jedem Jahr zur Adventszeit in diese Oper um sich verzaubern zu lassen. Unter den Zuschauern waren erstaunlich viele Kinder und Jugendliche. Im Vorfeld bekommen die Kinder und Jugendlichen eine Erklärung zur Oper. Im Raum sind aber auch viele Erwachsene die den Erzählungen gerne zuhören. Danach geht es zur Aufführung, die etwa 2,5 Stunden dauert. Auf der Rückfahrt gibt es viel zu erzählen, gut gelaunt sind alle überzeugt diese Veranstaltung war ein besonderes Erlebnis

CDU Senioren-Union Goch ehrt langjährige Mitglieder

su ehrung 2019

Die Tradition der Ehrung jährlichen langjähriger Mitglieder der Gocher Senioren-Union bleibt erhalten. Wie in jedem Jahr kamen auch in diesem Jahr zahlreiche Mitglieder der Gocher SU zur Ehrung. In seiner Begrüßung zeigte sich der Vorsitzende der Gocher SU Wolfgang Pitz stolz, dass die Ehrung langjähriger Mitglieder nichts an Interesse verloren hat. Ebenso betonte er, wie wichtig die Senioren-Union für die Mutterpartei sei. Die Senioren-Union ist das Rückgrat der CDU, das zeigt sich nicht nur bei Wahlkämpfen. Deshalb muss die Senioren-Union angemessen in allen Parlamenten vertreten sein. Wolfgang Pitz schlug auch ein paar ernste Töne an, er erlebe in allen Schichten der Gesellschaft Altersdiskriminierung und sei nicht bereit das hinzunehmen. Als Ehrengäste konnte Wolfgang Pitz den Vorsitzenden der CDU Kreis Senioren-Union Heinz van Baal sowie das Ratsmitglied der CDU Goch und ständigen Helfer der ehrenamtlichen Aufsuchenden Senioren Beratung der Stadt Goch Jörg Matenaers begrüßen. Nach Kaffee und Kuchen, von der Familie Ophey wieder liebevoll zusammengestellt, begann die Ehrung mit persönlichen Worten für jeden Teilnehmer. Für 25jährige Mitgliedschaft wurde Kurt Heuer geehrt, für 20jährige Mitgliedschaft Adolf Rehaag, Georg Rehaag Hildegard Spies, für 15jährige Mitgliedschaft Heinz Dieter Peyerl, für 10-jährige Mitgliedschaft Elke Lamond, Gert Fischer von Mollard, Kurt Zanders, Manfred Schiffer, Walter von Thaden, Hermann Görtz, Willy Tennagels, Willi Arians und Christa Völling geehrt. Nach der Ehrung gab es gute Gespräche über gute alte, aber auch über gute neue Zeiten. Der Wunsch die Tradition der Ehrung langjähriger Mitglieder beizubehalten wurde nachhaltig eingefordert und von Wolfgang Pitz zugesagt.

Eine weitere Gruppe nimmt an der Nachtwächtertour teil

nachtwaechter2

Auch die zweite Gruppe der Gocher CDU Senioren hatte das Vergnügen, mit Rob Miesen, an einer Nachtwächtertour teilzunehmen. Rob Miesen verstand es mit seiner ihm eigenen Art die Teilnehmer mitzunehmen. Es gab auch in dieser Gruppe heiteres aber auch nachdenkliches zu erfahren. Zum Abschluss der Tour gab es den Vorschlag, doch im nächsten Jahr die Schmugglertour mit Rob Miesen zu planen. Den Vorschlag wird der Vorstand in seinen Überlegungen für 2020 einbeziehen.

Gocher Senioren Union mit dem Nachwächter unterwegs

nachtwaechter

Die Gocher CDU Senioren Union unterwegs mit dem Nachtwächter der Stadt Goch Rob Miesen. Reges Interesse gab es auch für den Nachtwächter Rundgang mit Rob Miesen in der Gocher SU, so dass mehrere Führungen vereinbart wurden. Hier zeigt sich, dass auch die Dunkelheit Senioren nicht davon abhält, ihre Stadt von einer anderen Seite kennen zu lernen. Schon die Begrüßung durch Rob Miesen am Rathaus ist ein Erlebnis und bringt die Gruppe in Stimmung für den Rundgang. Ob an der Sußmühle, am Steintor oder in der Voßstr. am Brunnen, zu jeder Historischen Stätte gab es spannende Geschichten. Weiter ging der Weg in die Roggenstr. zum Ferdinand Langenberg Haus, zum Senioren Haus der Lieben Frau auch hier gab es wieder Geschichten die vielen Teilnehmern neu waren. Der Weg zur Maria Magdalene Kirche ging durch das Nonnensträßchen, der Weg war auch einigen Teilnehmern wieder völlig fremd. Die Geschichten dieses Sträßchens waren zum Schmunzeln und führten zu Heiterkeitserfolgen. Das Kreuz an der Maria Magdalen Kirche war der letzte Halt der Wanderung, hier gab es sehr nachdenkliche Geschichten. Der Rundgang ein voller Erfolg durch Rob Miesen. Wolfgang Pitz bedankte sich bei ihm und versprach mehr Bürger der Stadt zu bewegen an einer Führung teilzunehmen.   

© CDU Goch 2020 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND