• CDU Goch

Baumann: Berufsschulstandort Goch dauerhaft erhalten

Der CDU-Bürgermeisterkandidat für die Stadt Goch, Jan Baumann, tauschte sich nun bei seinem Unternehmensbesuch der Auto van Aal OHG mit Geschäftsführer René Gravendyk über die Belange des Kfz-Gewerbes und die Ausbildungssituation vor Ort aus.



Kfz-Meister Gravendyk ist neben seiner Tätigkeit als Geschäftsführer des Gocher Autohauses seit sechs Jahren auch Obermeister für die Kraftfahrzeuginnung Niederrhein sowie Vorsitzender des Berufsbildungsausschusses Nordrhein-Westfalen.

Gravendyk ordnet die Ausbildungssituation und -perspektiven in der Kfz-Branche in die aktuelle Klimaschutz-Diskussion ein: „Die Automobilbranche befindet sich in einem grundlegenden Umbruch - neue Antriebstechnologien sind auf dem Vormarsch. Das stellt unsere Branche vor große Herausforderungen. Dennoch ist heute schon klar: Die individuelle Mobilität per Pkw wird unverzichtbar bleiben - vor allem bei uns im ländlichen Raum. Daher bietet die duale Ausbildung im Kfz-Bereich jungen Menschen auch künftig hervorragende berufliche Perspektiven - sei es als Kfz-Mechatroniker oder als Automobilkaufmann.“

CDU-Bürgermeisterkandidat Jan Baumann betont in diesem Zusammenhang die hohe Bedeutung des Berufsschulstandortes Goch, an der eine kaufmännische Ausbildung u.a. für Automobilkaufleute erfolgt: „Es ist ein erheblicher Vorteil, wenn eine ortsnahe schulische Berufsausbildung erfolgen kann und Ausbildungsbetriebe wie ‚Auto van Aal‘ ihre Auszubildenden nicht nach Duisburg oder Essen schicken müssen. Für Gocher Betriebe mit kaufmännischen Auszubildenden ist die Berufsschule ein echter Standortfaktor. Umso wichtiger ist es, dass der Berufsschulstandort Goch dauerhaft erhalten bleibt. Die Gocher CDU hat sich in den vergangenen Jahren hierfür mit Nachdruck eingesetzt. Die Investitionen des Kreises Kleve in die Sanierung der Schule in Höhe von 5,2 Millionen Euro sind ein klares Signal in diese Richtung.“ Die Auto van Aal OHG, die als Renault-Vertragswerkstatt auch Kraftfahrzeuge der Hersteller Nissan und Dacia verkauft, bietet ihren Kunden darüber hinaus auch einen umfassenden Ankaufservice für Gebrauchtwagen sowie sämtliche Werkstattdienstleistungen.