• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Gocher CDU Ortsverband und Gocher CDU Senioren Union ehrt langjährige Mitglieder

Ehrung Foto

(Foto Gottfried Evers)

(19.11.2016)Traditionell ehrt der CDU Ortsverband Goch und die Gocher CDU Senioren Union im November ihre langjährigen Mitglieder. In der Gaststätte Stoffelen Kessel konnten die Vorsitzenden Jörg Zeiger  vom CDU Ortsverband Goch und Wolfgang Pitz CDU von der Senioren Union im Stadtverband Goch wie in jedem Jahr zahlreiche Mitglieder und Gäste begrüßen. Als Gäste begrüßten die beiden Vorsitzenden Dr. Günter Bergmann Mitglied des Landtages und Kreis Vorsitzender der CDU, Gabi Theissen stellv. Bürgermeisterin der Stadt Goch, Stefan  Rouenhoff Bundestagskandidat und CDU Stadtverbandvorsitzender, Marc Groesdonk stellv. Vorsitzender der Gocher CDU Ratsfraktion, sowie Franz Scholting Kreisvorsitzender der CDU Senioren Union.

Weiterlesen...

Gocher CDU diskutierte über Windkraft im Reichwald

Im Rahmen ihrer Anfang des Jahres gestarteten Veranstaltungsreihe „Klartext“ hatte die Gocher CDU in der vergangenen Woche zur Diskussion über die geplante Errichtung von Windrädern im Reichswald eingeladen. An der Veranstaltung nahmen rund 100 Gäste teil. Unter dem Titel „Windkraftanlagen im Reichswald – Wohl oder Übel?“ diskutierten Befürworter und Gegner über die auf dem Kranenburger Gemeindegebiet geplanten Windräder.

IMG 3202 2

Nach einer Einführung in die Geschichte und Nutzung des Reichswaldes durch Dr. Jan G. Smit vom Rheinischen Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz kam es zu einer lebhaften Diskussion. Antenne-Niederrhein-Moderator Christoph Kepser, der durch den Abend führte, konnte als Podiumsgäste neben Dr. Smit auch zwei Vertreter der direkt miteinander widerstreitenden Interessengruppen begrüßen: Jeroen Boot von der Bürgerinitiative „Gegenwind im Reichswald“ e.V. und Stefan Blome, Vorstand der Energiegenossenschaft Kranenburg eG. Als weitere Podiumsgäste waren Hans Hugo Papen, CDU-Fraktionsvorsitzender im Regionalrat Düsseldorf und stellvertretender Vorsitzender im dortigen Planungsausschuss sowie Walter Kanders, Gesellschafter des Windparks Lindchen geladen, die insbesondere zu planungsrechtlichen Fragen Stellung nahmen bzw. über praktische Erfahrungen im Zusammenhang mit Windkraftanlagen berichten konnten.

Weiterlesen...

Windkraftanlagen im Reichswald – Wohl oder Übel?

Im Rahmen einer offenen Mitgliederversammlung laden wir alle interessierten CDU-Mitglieder sowie Bürgerinnen und Bürger zur Diskussionsrunde „Windkraft im Reichswald – Wohl oder Übel?“ ein. Die Veranstaltung soll über die jüngsten Entwicklungen informieren, die Argumente der Gegner und Befürworter von Windkraftanlagen im Reichswald beleuchten sowie den Teilnehmern die Möglichkeit geben, Fragen an die Podiumsgäste zu richten. Die Diskussionsrunde findet statt am:

Dienstag, 25. Oktober, 19:30 – 21:00 Uhr

Hotel Auler (Tophofen)

Hevelingstraße 238

47574 Goch-Pfalzdorf

Podiumsgäste:

Jeroen Boot - Vorstandsmitglied der Bürgerinitiative „Gegenwind im Reichswald“ e.V.

Stefan Blome - Vorstand der Energiegenossenschaft Kranenburg eG

Walter Kanders - Landwirtschaftsmeister und Gesellschafter des Windparks Lindchen

Hans Hugo Papen - Vorsitzender der CDU-Fraktion im Regionalrat Düsseldorf

Dr. Jan G. Smit - Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz

Moderation: Christoph Kepser - Sportmoderator von Antenne Niederrhein

CDU Senioren Union besucht Pfälzer zum Jubiläum

Bild Louisendorf

(12.10.2016) Großen Anklang fand die Veranstaltung der CDU Senioren Union Im Stadtverband Goch beim Besuch des „Jacob-Imig-Archiv“ in Louisendorf. Bis auf den letzten Platz gefüllt war die alte Schule Louisendorf beim Vortrag von Jürgen Graven dem Ortsvorsteher Louisendorf und ehrenamtlichen Helfer des “Jacob-Imig- Archiv“ Mal heiter mal ernst erzählte er die Geschichte der Pfälzer am Niederrhein. Eigentlich auf der Durchreise nach Amerika endete die Reise der Pfälzer in Schenkenschanz. Ihnen fehlte die Bestätigung für eine Schiffsreise mit einem Seeschiff nach Holland, die unbedingt erforderlich war. In einer hoffnungslosen Lage bekamen sie Hilfe durch die preußische Kriegs- und Domänenkammer Kleve.

Weiterlesen...

CDU Ortsverband Hassum Hommersum im Landtag

Abg 2016 Foto Besuch Hommersum Hassum

 (7.10.2016) Der CDU Ortsverband Hassum Hommersum besuchte den Düsseldorfer Landtag.

CDU Senioren Union Goch informiert sich über die „Kalkarer Jüdische Geschichte“

DSCF2571 Kalkar

(21.09.2016) Die „ Jüdische Geschichte Kalkar“ war das Thema der Informationsveranstaltung im September der CDU Senioren Union im Stadtverband Goch. Ein Thema das viele Mitglieder der Senioren Union interessiert. Entsprechend groß war auch die Teilnehmerzahl. Für die Führung hatte man den „Kenner“ dieses Themas den Landtagsabgeordneten Dr. Günter Bergmann gewinnen können. Seit 1989 beschäftigt sich Günter Bergmann sehr intensiv mit diesem Thema. Sein Buch zu diesem Thema, das mit viel Sorgfalt recherchiert wurde, ist leider vergriffen.  Kontakt von Kalkarer Juden bis hin nach Argentinien wird von Bergmann bis heute Aufrecht gehalten. Bei jedem Besuch gibt es neue wichtige Informationen. Entsprechend seiner langjährigen Recherchen ist auch das Wissen und Hintergrundwissen. Die Führung begann  am Vieth-Spier-Platz dem Ehrenmal  Tora Rolle, mit Erinnerung an die ehemalige Synagoge in Kalkar. Weiter ging es zum Jüdischen Friedhof. Hier gab es viel Information über die Menschen die dort begraben sind und über deren Familien. Erschreckend, dass der Friedhof noch 1966 von unbekannten Tätern geschändet wurde. Die Teilnehmer merkten auch die Emotionale Bindung von Bergmann zu diesem Thema. Beim gemeinsamen Kaffeetrinken im Ratskeller wurden die noch offenen Fragen geklärt. Zum Ausdruck brachten die Teilnehmer, dass sich so etwas nicht wiederholen dürfe. Bei den heutigen Tendenzen heist es Aufmerksam zu sein. Die nächste Informationsveranstaltung der CDU Senioren Goch  ist am 12.10.2016, Thema ist die „Geschichte der Pfälzer am Niederrhein“.

 

Needy Kids stellt sich bei Gocher CDU allen Bürgern vor

IMG 1954

Der Ortsverband der CDU Goch freut sich nicht nur seinen Mitgliedern sondern allen Gocher Bürgern abseits von kommunalpolitischen Themen einen Vortrag über den Verein „Needy Kids e.V.“ präsentieren zu können.

Im August 2015 haben einige Gocher Bürger unter Federführung von Susanne Binn den gemeinnützigen Verein Need Kids e.V. gegründet. Der Verein unterstützt Kinder aus ärmlichen Verhältnissen in Masaka/Uganda, indem die Schul- und Ausbildungskosten übernommen und die Kinder bei familiären und sozialen Problemen unterstützt werden. Ziel ist es, die Kinder solange zu begleiten, bis sie sich selbständig versorgen und ernähren können.

„Wir unterstützen das Ehrenamt Gocher Bürger, somit natürlich auch so ein tolles Engagement ehrenamtlich zu helfen und geben dem Verein gerne die Gelegenheit in einer Präsentation darzustellen, was bisher in einem Jahr vor Ort geleistet wurde“, so der CDU Ortsverbandvorsitzende Jörg Zeiger.

Die mit zahlreichen Bildern illustrierte Präsentation der Vorsitzenden über die Ausgangsituation, erste umgesetzte Maßnahmen und weitere Planungen findet am Mittwoch, 21. September 2016 um 19 Uhr im Hotel Litjes statt. Hierzu sind alle interessierten Gocher Bürger herzlich eingeladen.

CDU Goch will Meinungsbild zu Windkraft im Reichswald einholen

Der Gocher CDU-Vorstand hat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, die geplante Errichtung von Windkraftanlagen im Reichswald zum Thema einer außerordentlichen Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbandes zu machen. Zu der Diskussion sollen Befürworter und Gegner der Windkraftanlagen im Reichswald geladen werden. Die Mitgliederversammlung ist für Herbst 2016 geplant und wird auch allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern offenstehen.

Der Stadtverbandsvorsitzende der CDU Goch, Stefan Rouenhoff: „Ich bin Befürworter der Erneuerbaren Energien. Allerdings bin ich sehr skeptisch, was eine Errichtung von Windkraftanlagen in Waldgebieten wie dem Reichswald angeht. Das ist für viele Menschen nicht nur in unserer Stadt ein emotional schwieriges Thema. Denn der Reichswald ist das größte, noch zusammenhängende Waldgebiet am linken unteren Niederrhein. Er verfügt über eine hohe Biodiversität und dient vielen Menschen in unserer Region auch als Naherholungsgebiet. Daher macht die aktuelle Diskussion auch nicht an den Gemeindegrenzen Kranenburgs halt. Die Gocher CDU wird sich alle Argumente sorgfältig anhören und anschließend positionieren. Das erwarten die Menschen in unserer Stadt von uns, auch wenn wir auf planungsrechtliche Aspekte nur bedingt Einfluss haben. Wir wollen uns nicht hinter planungsrechtlichen Verfahren verstecken.“

Weiterlesen...

Fassanstich in Pfalzdorf am 9.9.2016

Traditionell zur Kirmes in Pfalzdorf stiftet die CDU Pfalzdorf sowie der Stadtverband Goch das Fass zur Kirmeseröffnung am 9.9.2016. Katharina Pleines und Stefan Rouenhoff wünschen allen Pfalzdorfern „Völl glöcks met de kermes“ und freuen sich auf gesellige Kirmestage.

weitere Mobilitätsschulung der Gocher CDU Senioren

DSCF2567 Bahnfahrt

(05.09.2016) Die CDU Senioren Union im Stadtverband hatte zu einer weiteren Mobilitätsschulung mit der NordWestBahn eingeladen. Begleitet wird diese Veranstaltung von einer Mitarbeiterin der NordWestBahn und der Bundespolizei. Im Übrigen eine Veranstaltung nicht nur für Senioren. Ein Ziel dieser Veranstaltungen, der Senioren Union ist es, wie bleibe ich im Alter Mobil, welche Möglichkeiten haben wir, wenn kein Fahrzeug mehr vorhanden ist. Wie schütze ich mich vor Diebstahl im Bahnhof im Zug aber auch im privaten Bereich vor Betrug. Dieser Teil der Veranstaltung wird von der Bundespolizei übernommen. Auf der Fahrt nach Kempen bekamen die Teilnehmer  Gelegenheit sich im Führerhaus des Lokführers  über die Arbeit des  Zugführers zu informieren. Beim Halt in Kempen informierte  die Mitarbeiterin der NordWestBahn wie man Fahrkarten in den Automaten kaufen kann. Eine sicherlich nicht ganz einfache Aufgabe. Auf der Rückfahrt nach Goch gab es von den Teilnehmern der Veranstaltung  viel Lob für die Bundespolizei und der Mitarbeiterin der NordWestBahn für qualifizierte Informationen.

 

CDU Goch begrüßt vorläufige Standortgarantie für Berufskolleg Goch

Die Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion, Ulrike Ulrich hat in ihrer jüngsten Stellungnahme erklärt, dass ihre Fraktion den Berufsschulstandort Goch bis mindestens 2020 sichern möchte. Einen entsprechenden Beschluss fasste der Vorstand und der Arbeitskreis „Schule und Bildung“ der CDU-Kreistagsfraktion in der vergangenen Woche.

Der Gocher CDU-Fraktionsvorsitzende Andreas Sprenger: „Gemeinsam mit den anderen Fraktionen im Gocher Stadtrat setzen wir uns seit Monaten für den Erhalt des Berufsschulstandortes Goch ein. Hierzu hatten wir im April im Rat eine gemeinsame Resolution verabschiedet. Die Standortgarantie von Ulrike Ulrich bis mindestens 2020 begrüßen wir daher ausdrücklich. Sie ist ein gutes Signal für die Ausbildungsbetriebe und Auszubildenden in unserer Region. Denn die Gocher Berufsschule ist mit ihrer Lage im Herzen des Kreises Kleve für die Betroffenen aus dem nördlichen und südlichen Teil des Kreises Kleve gleichermaßen gut erreichbar. Wir werden uns daher mit Nachdruck dafür einsetzen, dass unsere Berufsschule in Goch auch über das Jahr 2020 hinaus bestehen bleibt.“

Der Koordinator der Arbeitsgruppe Schule, Ausbildung, Kultur des CDU-Stadtverbandes Goch, Ludger Hendriks: „ Das Schulgebäude wurde in den letzten Jahren saniert, ist auf einem modernen Stand und bietet den Auszubildenden ein hohes Qualitätsniveau. Das schätzen viele Betriebe, die ihre Auszubildenden an der Berufsschule in Goch anmelden. Ein solcher Standort darf auf keinen Fall leichtfertig aufgegeben werden. Daher werden wir genau prüfen, welche weiteren Kriterien neben der Entwicklung der Schülerzahlen für eine Standortentscheidung nach 2020 heranzuziehen sind. Die Fachdiskussion werden wir mit unserer Arbeitsgruppe Schule, Ausbildung, Kultur sehr eng begleiten.“

pm berufsschule goch

Auf dem Bild: Koordinator der Arbeitsgruppe Schule, Ausbildung und Kultur des CDU-Stadtverbandes Ludger Hendriks (links) und CDU-Fraktionsvorsitzender Andreas Sprenger (rechts)

Gocher CDU Senioren besuchen RP Druckere…

Gocher CDU Senioren besuchen RP Druckerei

50 Mitgliedern der Gocher CDU Senioren Union auf einer Tagesreise nach Düsseldorf. Zunächst besuchte die Gruppe auf Einladung unseres Landtagsabgeordneten Dr. Günther Bergmann den Landtag. Im Anschluss gab es eine...

Weiterlesen...

Windkraftanlagen im Reichswald – Wohl od…

Im Rahmen einer offenen Mitgliederversammlung laden wir alle interessierten CDU-Mitglieder sowie Bürgerinnen und Bürger zur Diskussionsrunde „Windkraft im Reichswald – Wohl oder Übel?“ ein. Die Veranstaltung soll über die jüngsten Entwicklungen...

Weiterlesen...
© CDU Goch 2019 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND