CDU Senioren Union im Stadtverband Goch auf Niederrheintour

Die CDU Senioren Union im Stadtverband Goch setzte im Juli ihre für 2013 geplanten Niederrheintouren fort. Ziel der Reise war im Juli der Wallfahrtsort Kevelaer. Die Gruppe wurde vom Bürgermeister der Stadt Kevelaer Stibi empfangen. Bürgermeister Stibi berichtete vom Umbau des Rathauses , über die wirtschaftliche Situation der Stadt und von rund 800000 Pilgern die jährlich Kevelaer besuchen. Bei der anschließenden Stadtführung mit der Stadtführerin Elke Lamond, übrigens eine Gocher Bürgerin und Mitglied der CDU Senioren Union, lernten die Teilnehmer viele unbekannte Seiten der Stadt kennen. Zum Mittagessen ging es zum Mehrgenerationen Haus der Caritas. Gestärkt durch ein gutes Essen begann die Führung durch das Mehrgenerationen Haus. Beim Mehrgenerationen Haus in Kevelaer handelt es sich um ein Wohnquartier in dem Nachbarschaftshilfe und Solidarität unter Generationen das Zusammenleben bestimmen. Das Haus ist komplett barriererefrei. Junge und alte Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen leben und arbeiten hier miteinander. Die Führung zeigte eine Vielfalt an Möglichkeiten auf, vom Besuch des Sinnesgartens für Demenzkranke bis hin zur Kirche die auch ökumenisch genutzt wird, in der aber auch, wegen der guten Akustik, Konzerte gegeben werden. Eine beeindruckende Führung mit vielen Neuigkeiten für die Gruppe. Zum Abschluss der Niederrheintour in Kevelaer gab es ein gemeinsames Kaffetrinken auf dem Büllhorsthof in Winnekendonk, wo man bei gutem Wetter den Tag ausklingen lies. Die Teilnehmer stellten fest, die Mitglieder der CDU Senioren Union im Stadtverband Goch sind gut informierte Bürger.