Nach dem Absturz: Die CDU Goch ist wieder online

Goch (RP). Entsetzen gleich im neuen Jahr. Die CDU Goch gab's nicht mehr – im Internet jedenfalls. Alles aus und alles weg.

Goch: Nach dem Absturz: Die CDU Goch ist wieder online - Lesen Sie mehr auf:
http://www.rp-online.de/niederrhein-nord/goch/nachrichten/nach-dem-absturz-die-cdu-goch-ist-wieder-online-1.3544834#1144635813

Goch (RP). Entsetzen gleich im neuen Jahr. Die CDU Goch gab's nicht mehr – im Internet jedenfalls. Alles aus und alles weg. (von tc)

Alle Daten, Arbeit und Bestandspflege der vorangegangenen Jahre. Andreas van Boekel, CDU-Stadtrat, Vorstandsmitglied und als Webmaster "Herr" der Internetseite: Wir hatten damals ein Problem mit dem Provider 1und1 gehabt. Der hat unseren Vertrag gekündigt – und, noch schlimmer: unsere ganze Webseite gelöscht." Nichts gesichert, nichts mehr abrufbar, auch für die CDU selbst nicht. Van Boekel und der gesamte CDU-Vorstand waren entetzt. "Und wir mussten bei Null anfangen", so Josef Thonnet, Vorsitzender der Gocher CDU. "Darum hat es auch ein wenig länger gedauert.

Aber jetzt ist fast alles komplett, jetzt sind wir nicht nur im realen Leben wieder da, sondern auch im Internet." Die CDU Goch habe, so Thonnet weiter, nun Nägel mit Köpfen gemacht. Den Auftritt im Web optisch aufgefrischt, für ein einheitliches Design gesorgt, das die CDU gleich als CDU erkenntlich macht. Frischeres Erscheinungsbild, mehr Informationen – die eine Seite. "Auf der anderen Seite wollen wir aber auch im Internet jetzt stärker unsere Möglichkeiten nutzen, Werbung zu machen. Werbung für Kommunalpolitik."

Andreas van Boekel (r.) präsentiert Josef Thonnet das Ergebnis. Foto: kds

Junge Leute erreichen und begeistern: ein Problem für alle Parteien, in Goch ebenso wie überall im Lande. Fest steht: Ohne www geht's gar nicht. Man denke darüber nach, wie man auch diesen "Informationskanal" stärker und anders nutzen werde, so Andreas van Boekel, der nicht nur für den Aufbau der parteieigenen Web-Seite sorgte, sondern sich auch mal in der politischen Nachbarschaft umsah.

Das Resultat: bekannt. Meist seien die Internetauftritte anderer Parteien und Vereinigungen "nicht besonders aktuell", so van Boekel. "Das wollen wir künftig anders halten, ständig für frische Informationen sorgen, dafür, dass der Terminkalender immer auf dem letzten Stand ist." Von Aktualität lebe ein Internet-Auftritt zu allererst. "Wenn es daran fehlt, kann man's gleich lassen", sagt der 30-Jährige. Standard und ständig abrufbar: Kontaktdaten. Josef Thonnet: "Jeder Bürger aus jedem Ortsteil sieht sofort, wer für ihn Ansprechpartner ist. Und so muss es auch sein."

Andreas van Boekel (r.) präsentiert Josef Thonnet das Ergebnis. Foto: kds

Goch: Nach dem Absturz: Die CDU Goch ist wieder online - Lesen Sie mehr auf:
http://www.rp-online.de/niederrhein-nord/goch/nachrichten/nach-dem-absturz-die-cdu-goch-ist-wieder-online-1.3544834#741747350