• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Hauptschule in Pfalzdorf vor dem Aus

Goch. BFG und SPD haben im Schulausschuss die schrittweise Auflösung der Gemeinschaftshauptschule St. Martin Pfalzdorf beantragt. Vorstoß aus formellen Gründen auf 30. Oktober vertagt. CDU will beraten, zeigt sich aber gesprächsbereit. Von Ludwig Krause

Jetzt wird es ernst für die St.-Martin-Gemeinschaftshauptschule in Pfalzdorf. Das BFG hat gemeinsam mit der SPD einen Antrag in den Schulausschuss eingebracht, um die Schule schrittweise auslaufen zu lassen. Heftige Kritik kam von der CDU - jedoch nicht grundsätzlich am Inhalt, sondern rein formell, weil der Antrag mit verkürzter Ladungsfrist eingebracht worden war. "Ich habe klar gemacht, was wir davon halten, dass plötzlich freitagsnachmittags Anträge herumgeschickt werden", sagt Katharina Verhoeven-Scholz (CDU). Dies sei schlicht unkollegial. Nach heftiger Debatte wurde die inhaltliche Auseinandersetzung auf eine Sondersitzung des Schulausschusses am 30. Oktober vertagt.

Und die dürfte wegweisend werden für die Zukunft der St.-Martin-Schule. Der Beschlussvorschlag von BFG und SPD sieht vor, dass für das Schuljahr 2015/16 kein Aufnahmeverfahren mehr an der Schule durchgeführt wird. Zum selben Zeitpunkt soll dem Willen der beiden Parteien nach geprüft werden, welche Gebäudeteile für den Schulbetrieb nicht mehr erforderlich sind, um Betriebskosten einzusparen. Mit dem Ablauf des Schuljahres 2017/18 werde die Schule demnach endgültig aufgelöst. Die zu diesem Zeitpunkt drei verbliebenen Klassen (jeweils eine achte, neunte und zehnte Klasse) sollen dann in die Gustav-Adolf-Schule integriert werden. Mit dem Beschluss zur Auflösung der Schule soll das Gebäude schließlich dem Kreis Kleve als Teilstandort des Berufskollegs angeboten werden, um das vom Berufskolleg genutzte Gebäude an der Jacobstraße im Gegenzug zu übernehmen.

Bürgerforum und Sozialdemokraten begründen ihren Antrag unter anderem mit den Aufwendungen von etwa 500 000 Euro, die jährlich für die Schule nötig sind. "Das rechnet sich nicht für eine Klasse pro Jahrgang. Früher hätte man Zwergenschule dazu gesagt", meint Klaus-Dieter Nikutowski. Zudem seien Fächerabdeckung und Wahlmöglichkeiten im Wahlpflichtbereich eingeschränkt. Dies mindere die Ausbildungsqualität, was nicht im Sinne des Schulträgers sein könne, heißt es im Antrag. "Die Gustav-Adolf-Hauptschule muss ja schon aushelfen, weil quantitativ das Lehrer-Potenzial in Pfalzdorf nicht mehr gegeben ist", sagt Nikutowski. "Der Beschluss ist eine vernünftige Entscheidung, für die Kinder und die Finanzen", sagt er.

Die CDU hatte sich zuletzt gegen eine Schließung ausgesprochen. Katharina Verhoeven-Scholz betont zwar, dass man sich zunächst intern absprechen möchte. Johannes Verhoeven lässt jedoch durchblicken, dass man sich unter bestimmten Voraussetzungen gesprächsbereit zeigt. "Eine Hauptschule in Goch muss erhalten bleiben", sagt Verhoeven. "Ich werde solange der Schließung der Schule nicht zustimmen, ehe eine absolute Folgenutzung gewährleistet ist", sagt er. Das Gebäude sei für Pfalzdorf wichtig, zum Beispiel aufgrund der Turnhalle. Klaus-Dieter Nikutowski sieht Potenziale in einer Pflegeschule an dem Standort. "Das Thema wird in Goch immer größer, der Bedarf ist absolut da", meint er.

Quelle: RP

 


Prev Next Page:

Windkraftanlagen im Reichswald – Wohl od…

Im Rahmen einer offenen Mitgliederversammlung laden wir alle interessierten CDU-Mitglieder sowie Bürgerinnen und Bürger zur Diskussionsrunde „Windkraft im Reichswald – Wohl oder Übel?“ ein. Die Veranstaltung soll über die jüngsten Entwicklungen...

Weiterlesen...

Wahlaufruf

Wahlaufruf

Wählen gehen und noch einen mitbringen ! ! ! 27. September 2015

Weiterlesen...

Große Resonanz an Wahlständen

Große Resonanz an Wahlständen

Große Resonanz an Wahlständen Etliche Gocherinnen und Gocher suchten am heutigen Tag meine Wahlstände am Markt und am EDEKA-Markt auf. Dabei konnte ich zahlreiche informative Gespräche führen. Über die Zusage...

Weiterlesen...

CDU Uedem

CDU Uedem

"Interkommunale Zusammenarbeit": Die CDU Uedem wünscht dem Kandidaten der Gocher CDU Heinz van Baal eine erfolgreiche Wahl!

Weiterlesen...

Landrat

Landrat

... auch unser Landrat drückt Heinz van Baal am Sonntag die Daumen

Weiterlesen...

Mitgliederversammlung mit Neuwahlen bei …

Mitgliederversammlung mit Neuwahlen bei der Gocher CDU Senioren Union

Zur Mitgliederversammlung mit Neuwahlen hatte die CDU Senioren Union im Stadtverband Goch in den Schulungsraum der Gocher Freiwilligen Feuerwehr eingeladen. Als Gäste konnte der alte und neue Vorsitzende der CDU...

Weiterlesen...

Podiumsdisskussion Goli

Podiumsdisskussion Goli

  Der Gocher Goli-Verein e.V. hatte die Bürgermeisterkandidaten zu einer Podiumsdiskussion ins Goli Theater am 27.08.2015 eingeladen. GOCH.TV hat diese Veranstaltung aufgezeichnet.Hier finden Sie die links zu den Aufzeichnungen: Teil 1 Teil...

Weiterlesen...

CDU Senioren Union Goch besucht Wasserwe…

CDU Senioren Union Goch besucht Wasserwerk Scheidal

Ein spannendes Thema stand für drei Gruppen der CDU Senioren Union im Stadtverband Goch im August an. Besucht wurde das Gocher Wasserwerk in Kessel Scheidal. Die CDU Senioren wollten wissen,...

Weiterlesen...

Senioren Union Goch sieht Lösung für Lkw…

Senioren Union Goch sieht Lösung für Lkw-Verkehr auf Kalkarer Straße

CDU-Vertreter an der Kalkarer Straße in Goch: Karl-Heinz Bremer, Günter Bergmann, Heinz van Baal und Wolfgang Pitz (von links). Goch. Seit drei Jahren setzt sich die CDU Senioren Union im...

Weiterlesen...

Radtour: Mit Heinz van Baal entlang poli…

Radtour: Mit Heinz van Baal entlang politischer Themen CDU Goch radelt entlang politischer Themen

  Gemeinsam mit dem Bürgermeisterkandidaten Heinz van Baal unternahmen die Mitglieder des CDU Ortsverbandes Goch eine Radtour. Bei schönem Wetter konnte man nicht nur die niederrheinische Landschaft genießen, sondern die Tour...

Weiterlesen...

Wahlkampfauftakt im Kolpinghaus

Wahlkampfauftakt im Kolpinghaus

Im voll besetzten Saal des Kolpinghauses habe ich am Mittwoch Abend den Gocher CDU Mitgliedern mein Wahlprogramm mitsamt der Wahlbroschüre vorgestellt. Dabei war es mir wichtig herauszustellen, dass für mich...

Weiterlesen...

Wahlmobil

Wahlmobil

Pünktlich zum Pressegespräch anlässlich unseres Wahlkampfauftakts konnte durch die Fa. Druck-Dat unser „Wahlmobil“ fertiggestellt und den Medienvertretern präsentiert werden. Mit dem Fahrzeug wird der Bürgermeisterkandidat Heinz van Baal zukünftig an den...

Weiterlesen...

Ein Bürgermeister für alle Gocher

Ein Bürgermeister für alle Gocher

Heinz van Baal tritt am 13. September in Goch für die CDU an. Sein Slogan: "Geh zur Wahl, wähl van Baal".(FOTO: GOTTFRIED EVERS) Goch. Der Chef der Gocher Polizei will...

Weiterlesen...
© CDU Goch 2017 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND