Schönmackers in Goch nimmt Herbstlaub an

Goch. Herbstzeit ist Laubzeit - und dieses zu entsorgen, ist oft mühselig. Wer für die Laubentsorgung zuständig ist, das regelt die Straßenreinigungssatzung der Stadt Goch. Grundsätzlich gilt die Regelung: Wer vor seiner Haustüre Schnee räumen und bei Glätte streuen muss, der ist auch dafür zuständig, das herabgefallene Herbstlaub aufzukehren und dann auch zu entsorgen. Dabei spielt es keine Rolle, wer "Eigentümer" der Blätter ist, wem die Bäume gehören, von denen das Laub gefallen ist.

In der Folge der Reinigung ist dann die heimische Biotonne schnell zu klein. Anfang des Jahres haben die Gocher Christdemokraten versprochen, sich um das Problem der Entsorgung zu kümmern. Und Dank der Unterstützung der Firma Schönmackers Umweltdienste können die Politiker nunmehr folgende Lösung für dieses Problem vorstellen: In der Zeit vom kommenden Mittwoch, 1. Oktober, bis zum Freitag, 31. Oktober, können Gocher Privathaushalte das anfallende Laub, welches das Volumen der braunen Tonne übersteigt, kostenlos bei dem Unternehmen Schönmackers, Goch, Siemensstraße 75, entsorgen.

Angeliefert werden kann innerhalb der üblichen Geschäftszeiten des Unternehmens. Sie lauten: montags bis freitags von 8 Uhr bis 17 Uhr und samstags immer in der Zeit zwischen 8 Uhr und 13 Uhr.

Um dem angelieferten Herbstlaub Herr zu werden, hat das Unternehmen Schönmackers zusätzlich einen separaten Container in der Siemensstraße 75 aufgestellt. Damit hat die CDU Goch ihr Versprechen nicht zuletzt auch dank der Unterstützung vom Betriebsleiter der Firma Schönmackers wie angekündigt umgesetzt.

Quelle: RP