CDU Senioren Union Im Stadtverband Goch auf Bildungs- und Informationsveranstaltung nach Issum

Die CDU Senioren Union im Stadtverband hatte als Ziel für die Bildungs- und Informationsreise im April 2014 Issum ausgewählt. Issum als Ziel für eine Informationsreise Reise, für einige Teilnehmer mehr als ungewöhnlich. Für Insider allerdings nicht, denn hier gibt es neben einer ehemaligen Synagoge auch die Herrlichkeitsmühle zu besichtigen. Die älteste Spur der ehemaligen Synagoge geht auf das Jahr 1791 zurück. Im Jahre 1987 kaufte die Gemeinde Issum das Gebäude und richtete es als Begegnungsstätte für ehemalige Jüdische Bürger aus Issum und Umfeld ein. Die Mikwe ( Bad) im Kellergeschoss ist im alten Zustand erhalten. Die Führung durch die ehemalige Synagoge mit Johannes van Leuck war für die Teilnehmer ein Erlebnis. Eine der bekanntesten Mühlen in Issum ist die Herrlichkeitsmühle. Die Mühle wurde 1768 vom Grafen von Borchgrave erbaut. Seit 1930 steht sie unter Denkmalschutz. Im Jahr 1997 pachtete der Förderverein Herrlichkeitsmühle Issum e.V. die Mühle. In den Jahren 2005 und 2006 wurde die Mühle mit erheblichem Aufwand Restauriert und Renoviert. September 2006 wurde die Mühle wieder eröffnet. Seither ist sie auch zu Besichtigungen und Führungen freigegeben. Die Führung durch ein Mitglied des Fördervereins begann im oberen Teil der Mühle, nachdem man 65 Treppen gestiegen war. Die Mühle ist mit viel Liebe zum Detail Restauriert. Bei der Besichtigung zeigte sich, dass es sich auch um eine funktionierende Mühle handelt. Mit einem Mahlvorgang wurde das den Teilnehmern demonstriert. Nach der Führung gab es zur Stärkung Kaffee und leckeren Kuchen. Bevor die Heimreise angetreten wurde versorgten sich noch einige Reiseteilnehmer mit frisch gemahlenem Mehl. Die CDU Senioren Union im Stadtverband Goch stellt fest, Issum ist eine Reise wert.