SU on Tour

Im März 2014 gab es die nächsten Informationsveranstaltungen der CDU Senioren Union im Stadtverband Goch. Es stand der Besuch des Biomasse Kraftwerk auf der Klever Str. an. Hier können bei jeder Besichtigung jeweils nur 15 Personen aus Sicherheitsgründen teilnehmen. Wegen der vielen Teilnehmer mussten hier mehrere Gruppen gebildet werden. Das Biomasse Kraftwerk gehört der Köhler Gruppe, der Firma Engel und den Gocher Stadtwerken. Eingeweiht wurde es im Oktober 2012, damals noch mit RWE Beteiligung. Im Biomasse Kraftwerk wird nicht nur Strom erzeugt sonder auch Dampf. Dieser Dampf dient der Firma Engel zum trocknen der Kartoffeln. Versorgen könnte das Biomasse Kraftwerk über 11000 Haushalte also fast die gesamte Stadt Goch. Für den Betrieb des Biomasse Kraftwerk braucht man Je Stunde 17 Tonnen Brennmaterial. Beim Rundgang wurde deutlich wie viel Holz hier zum Betrieb nötig ist. Bei der zwei stündigen Führung haben sich die Teilnehmer ein Bild des Unternehmens machen können. Nach der Besichtigung des Biomasse Kraftwerkes ging es zu den Gocher Stadtwerken. Hier stellte die Prokuristen Sandra Schless in einem launigen Vortrag das Unternehmen Stadtwerke vor. Die Gruppe hatte einige Fragen zu den Tarifen der Gocher Stadtwerke. Diese wurden präzise von Sandra Schless beantwortet. Zum Abschluss stellte der Vorsitzende der CDU Senioren Union Wolfgang Pitz fest, wie wichtig die Gocher Stadtwerke für die Menschen der Stadt sei, zB. ohne Stadtwerke kein Schwimmbad.