Nutzung der alten Schule in Hassum ist noch offen

Goch-Hassum. Bürgerversammlung der CDU Hassum/Hommersum.

In einer sehr gut besuchten Bürgerversammlung des CDU-Ortsverbandes Hassum/Hommersum war die Nutzung des ehemaligen Schulgebäudes in Hassum ein wichtiges Thema.

Der Vorsitzende des Ortsverbandes der Christdemokraten, Klemens Spronk. berichtete über Gespräche mit dem Vermögensbetrieb der Stadt Goch und mit ersten Interessenten für eine Anmietung von Flächen im Schulgebäude.

Im Erdgeschoss stehen dort die drei Klassenräume mit jeweils rd. 55 qm Fläche und die entsprechenden Nebenflächen zur Verfügung. Im Obergeschoss kann eine Wohnung mit rund 80 Qudratmeter und eine weitere Wohnung mit insgesamt etwa 160 Quadratmeter angeboten werden.

Diese Flächen sind zum Teil ohne große Aufwendungen nutzbar. Auch die Kellerräume lassen sich sicherlich für verschiedene Nutzungen einsetzen. Klemens Spronk schlug vor, in einer Arbeitsgruppe das weitere Vorgehen zu diskutieren und eventuell einen Trägerverein zu gründen.

In unregelmäßigen Abständen wird der CDU Ortsverband die Bürger immer wieder über den Sachstand informieren.

Woher kommt unsere Energie, wie wirkt sich die Energiewende aus und wie stellt sich die Stadtwerke Goch zu dieser aktuellen Situation, das zeigte der Geschäftsführer der Stadtwerke Goch Carlo Marks in einem umfassenden Vortrag auf.

Viele der Anwesenden hörten zum ersten Mal, wie schwierig und kompliziert eine Stromversorgung einschließlich des Kaufs von Strommengen überhaupt ist. Die Stadtwerke Goch, so der Geschäftsführer, sei durchaus in der Lage überall gute Angebote zu machen.

Interessiert hörten die Bürger, dass die Gasversorgung in Hassum zu einem Teil schon sehr schnell möglich ist.

Für den eigentlichen Ortskern hänge die Verlegung von Leitungen jedoch auch von der Nachfrage durch die Grundstückseigentümer ab.

Wer Interesse habe, könne sich bei den Stadtwerken Goch melden. Klemens Spronk versprach zum Schluss der Veranstaltung weitere Bürgerversammlungen zu ortsbezogenen Themen, wie zum Beispiel Verkehr, Straßen und Wegenetz, und Stärkung des Ortsbewusstseins.

 

Quelle: RP