Volles Haus bei der CDU Senioren Union im Stadtverband Goch

Auch bei der Februar 2014 Informationsveranstaltung der CDU Senioren Union im Stadtverband Goch gab es wieder ein volles Haus. Der Einladung zum Thema „Habe ich Demenz oder bin ich nur vergesslich“ waren viele Mitglieder und interessierte Bürger gefolgt. Die Bereichsleiterin der Caritas Kleve für Gesundheit und Pflege Alexia Meyer verstand es dieses sensible Thema verständlich zu vermitteln. Sie sprach über Symptome und Veränderungen bei Menschen die Anzeichen von Demenz haben. Wichtig sei in solchen Fällen früh ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen, da es bisher nur Medikamente gibt die zur Verlangsamung dieser Krankheit helfen. Medikamente zur Verhinderung dieser Krankheit gibt es bisher nicht.

Als gute Adresse zur Klärung „ Habe ich Demenz“ sagt Frau Meyer sei das Gerontopsychiatrie Zentrum Memory Kleve in der Sternbusch Klinik. Überwiegend werden Demenzkranke zu Hause gepflegt. Wichtig, dass nicht nur an die Kranken, sondern auch an die Menschen gedacht wird die Pflege übernehmen. Hier stellt man immer wieder fest, dass auch diese Menschen Hilfe brauchen. Frau Meyer gab hier den Rat eine Pflegestufe zB. die Pflegestufe 0 zu beantragen. Mit dem zu erwartendem Geld kann man möglicherweise eine Betreuung bezahlen die in der Woche für ein paar Stunden aushilft. Damit der Pflegende Mensch wenigstens einmal die Woche an sich denken kann. Haben sie Mut den Antrag zu stellen sagt Frau Meyer, sie haben letztlich im ungünstigen Fall ein nein zu erwarten. Wenn Sie Hilfe brauchen gibt es neben der Caritas, der Diakonie aber auch die freiberuflichen Pflegedienste. Zum Abschluss der Veranstaltung stellte sich Frau Meyer den Fragen der Teilnehmer. Wolfgang Pitz bedankte sich im Namen der Teilnehmer bei Frau Meyer. Er sagt aber auch, dass zurzeit in Goch und über Goch hinaus viel über Kitas und Schulen gesprochen wird, gleiche Aufmerksamkeit wünscht er für Alzheimer und Demenzkranke sowie den Menschen die diese aufopferungsvoll pflegen. Die CDU Senioren Union im Stadtverband Goch wird mit weiteren Informationsveranstaltungen in 2014 die Bürger informieren.