• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

CDU: Schule nicht als Wohnraum nutzen

Goch-Hassum/Hommersum. Die nun leerstehende alte Schule in Hassum soll die "öffentliche" Nutzung behalten, fordert die CDU Hassum/Hommersum. Umwandlung in billigen Wohnraum lehnt sie strikt ab. Und: Sie fordert ein weiteres Ratsmandat. Von Thomas Claassen, RP

 

Im Dornröschenschlaf: Die alte Schule in Hassum soll, so wünscht es sich der CDU-Verband des Dorfes, ein "öffentliches Gebäude" bleiben. Beispielsweise durch den Einzug einer Physiotherapie-Praxis. FOTO: Gottfried Evers

 

...
- weiter lesen auf RP Online: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/goch/cdu-schule-nicht-als-wohnraum-nutzen-aid-1.3814816 Goch-Hassum/Hommersum: CDU: Schule nicht als Wohnraum nutzen

Sparen? Sicher. Aber selbst in "kargen Zeiten" will der Vorstand des CDU-Ortsverbandes Hassum/Hommersum innerhalb der "großen Gocher CDU" Zeichen setzen. Und Duftmarken. Will deutlich machen: Uns "auf dem Land" gibt es auch. Und das nicht zu knapp.

Es ergab Sinn, dass Vorsitzender Klemens Spronk und Beisitzer Leo Schoonhoven zum RP-Gespräch ins Dorfhaus Hassum einluden. Ein herausragendes Beispiel für bürgerschaftliches Engagement. Und das schon seit vielen Jahren. Dem gegenüber steht im "anderen" Dorf Hommersum das noch ganz frische Engagement der Bürger: für die alte Schule Hommersum nämlich, die sich unter der Regie des Trägervereins, hinter dem das ganze Dorf steht, ins Zentrum des Ortes verwandeln wird. Spätestens dann, wenn die verbliebene Dorfkneipe aus Altersgründen geschlossen wird. Das ist längst absehbar.

 

 

Klemens Spronk machte deutlich, dass die 10 000 Euro, die der Ortsverband Hassum/Hommersum für den Verein in den neuen Gocher Haushalt eingestellt haben möchte, mehr als bescheiden sind. Der Schulhof muss dringend erneuert werden. Denn der Asphalt ist so rissig und löchrig, "dass man da im Sommer mit dem Rasenmäher drüberfahren müsste", so Spronk. 10 000 Euro – damit seien nicht einmal die Materialkosten für die neue Pflasterung in Hommersum bezahlt. Ansonsten reden der Trägerverein und auch die CDU vor Ort schon von viel Eigenleistung. Aber 10 000 Euro, die müssten drin sein, um genau dieses bürgerschaftliche Engagement im Dorf möglich zu machen.

Alte Schule – das Stichwort auch für Hassum. Denn auch dort hat das Schulgebäude zum Leidwesen der Hassumer, vor allem der jungen Familien mit Kindern, ja ausgedient. Leo Schoonhoven: "Jetzt muss aber auch dafür gesorgt werden, dass dieses Schulgebäude in einer – sagen wir: öffentlichen Nutzung verbleibt." Auf keinen Fall, so Klemens Spronk, solle es dafür genutzt werden, Sozial- oder irgend einen anderen Wohnraum zu schaffen. Dafür sei dieses Gebäude schließlich zu "prominent".

Schoonhoven: "Wir können uns sehr gut vorstellen, dass es zum Beispiel für eine physiotherapeutische Praxis genutzt wird." Denn die vorhandene Turnhalle direkt nebenan biete dafür schließlich beste Voraussetzungen. Auch andere freiberufliche Nutzungen kann sich der CDU-Ortsverband vorstellen. Spronk: "Zentraler Punkt dabei ist: Eine Nutzung für preiswerten Wohnraum wie auch immer lehnen wir strikt ab. Das wird diesem fürs Dorf wichtigen Gebäude und dem Standort nun wirklich nicht gerecht." Ein klarer Auftrag soll also vom Rat an die Verwaltung gehen, denn der Stadt Goch gehört das Schulgebäude ja. "Und bei der künftigen Nutzung der Turnhalle, da sehen wir ganz klar die DJK Ho./Ha. schon drin. Die Verwaltung soll nun das Gespräch mit dem Verein suchen", so Spronk.

Klemens Spronk wird für den neuen Stadtrat im nächsten Jahr kandidieren. Und macht gemeinsam mit der CDU seines Ortsverbandes eine alte Forderung ganz deutlich: die nach einem weiteren Ratsmandat, dem 21. nämlich. Das sei schließlich mal zugesagt und vereinbart worden. Und dieses Ratsmandat – geht dann an Hommersum und Hassum. Und damit traditionell mit "sechzig plus" Prozent an die CDU.

...
- weiter lesen auf RP Online: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/goch/cdu-schule-nicht-als-wohnraum-nutzen-aid-1.3814816 Goch-Hassum/Hommersum: CDU: Schule nicht als Wohnraum nutzen
...
- weiter lesen auf RP Online: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/goch/cdu-schule-nicht-als-wohnraum-nutzen-aid-1.3814816 Goch-Hassum/Hommersum: CDU: Schule nicht als Wohnraum nutzen
...
- weiter lesen auf RP Online: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/goch/cdu-schule-nicht-als-wohnraum-nutzen-aid-1.3814816 Goch-Hassum/Hommersum: CDU: Schule nicht als Wohnraum nutzen

Prev Next Page:

Windkraftanlagen im Reichswald – Wohl od…

Im Rahmen einer offenen Mitgliederversammlung laden wir alle interessierten CDU-Mitglieder sowie Bürgerinnen und Bürger zur Diskussionsrunde „Windkraft im Reichswald – Wohl oder Übel?“ ein. Die Veranstaltung soll über die jüngsten Entwicklungen...

Weiterlesen...

Wahlaufruf

Wahlaufruf

Wählen gehen und noch einen mitbringen ! ! ! 27. September 2015

Weiterlesen...

Große Resonanz an Wahlständen

Große Resonanz an Wahlständen

Große Resonanz an Wahlständen Etliche Gocherinnen und Gocher suchten am heutigen Tag meine Wahlstände am Markt und am EDEKA-Markt auf. Dabei konnte ich zahlreiche informative Gespräche führen. Über die Zusage...

Weiterlesen...

CDU Uedem

CDU Uedem

"Interkommunale Zusammenarbeit": Die CDU Uedem wünscht dem Kandidaten der Gocher CDU Heinz van Baal eine erfolgreiche Wahl!

Weiterlesen...

Landrat

Landrat

... auch unser Landrat drückt Heinz van Baal am Sonntag die Daumen

Weiterlesen...

Mitgliederversammlung mit Neuwahlen bei …

Mitgliederversammlung mit Neuwahlen bei der Gocher CDU Senioren Union

Zur Mitgliederversammlung mit Neuwahlen hatte die CDU Senioren Union im Stadtverband Goch in den Schulungsraum der Gocher Freiwilligen Feuerwehr eingeladen. Als Gäste konnte der alte und neue Vorsitzende der CDU...

Weiterlesen...

Podiumsdisskussion Goli

Podiumsdisskussion Goli

  Der Gocher Goli-Verein e.V. hatte die Bürgermeisterkandidaten zu einer Podiumsdiskussion ins Goli Theater am 27.08.2015 eingeladen. GOCH.TV hat diese Veranstaltung aufgezeichnet.Hier finden Sie die links zu den Aufzeichnungen: Teil 1 Teil...

Weiterlesen...

CDU Senioren Union Goch besucht Wasserwe…

CDU Senioren Union Goch besucht Wasserwerk Scheidal

Ein spannendes Thema stand für drei Gruppen der CDU Senioren Union im Stadtverband Goch im August an. Besucht wurde das Gocher Wasserwerk in Kessel Scheidal. Die CDU Senioren wollten wissen,...

Weiterlesen...

Senioren Union Goch sieht Lösung für Lkw…

Senioren Union Goch sieht Lösung für Lkw-Verkehr auf Kalkarer Straße

CDU-Vertreter an der Kalkarer Straße in Goch: Karl-Heinz Bremer, Günter Bergmann, Heinz van Baal und Wolfgang Pitz (von links). Goch. Seit drei Jahren setzt sich die CDU Senioren Union im...

Weiterlesen...

Radtour: Mit Heinz van Baal entlang poli…

Radtour: Mit Heinz van Baal entlang politischer Themen CDU Goch radelt entlang politischer Themen

  Gemeinsam mit dem Bürgermeisterkandidaten Heinz van Baal unternahmen die Mitglieder des CDU Ortsverbandes Goch eine Radtour. Bei schönem Wetter konnte man nicht nur die niederrheinische Landschaft genießen, sondern die Tour...

Weiterlesen...

Wahlkampfauftakt im Kolpinghaus

Wahlkampfauftakt im Kolpinghaus

Im voll besetzten Saal des Kolpinghauses habe ich am Mittwoch Abend den Gocher CDU Mitgliedern mein Wahlprogramm mitsamt der Wahlbroschüre vorgestellt. Dabei war es mir wichtig herauszustellen, dass für mich...

Weiterlesen...

Wahlmobil

Wahlmobil

Pünktlich zum Pressegespräch anlässlich unseres Wahlkampfauftakts konnte durch die Fa. Druck-Dat unser „Wahlmobil“ fertiggestellt und den Medienvertretern präsentiert werden. Mit dem Fahrzeug wird der Bürgermeisterkandidat Heinz van Baal zukünftig an den...

Weiterlesen...

Ein Bürgermeister für alle Gocher

Ein Bürgermeister für alle Gocher

Heinz van Baal tritt am 13. September in Goch für die CDU an. Sein Slogan: "Geh zur Wahl, wähl van Baal".(FOTO: GOTTFRIED EVERS) Goch. Der Chef der Gocher Polizei will...

Weiterlesen...
© CDU Goch 2017 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND